Aktuelles

Mit LogCoop gut auf den Brexit vorbereitet

Die möglichen Folgen des Brexits bereiten Verladern und Logistikdienstleistern große Sorgen.

Wartezeiten und kilometerlange Lkw-Schlangen an den Grenzen, überschrittene Lieferzeiten und langwierige Zollabfertigungen nach dem Ausscheiden Großbritanniens aus der EU sind nicht auszuschließen. Am Hafen von Dover, wo der Großteil des Warenverkehrs zwischen der EU und Großbritannien stattfindet, treffen täglich bis zu 10.000 Lkw ein. Eine nur zwei Minuten längere Abfertigung würde Staus von 27 Kilometern verursachen, warnt der Betreiber. LogCoop-Mitglieder können jedoch aufatmen, selbst wenn es zu einem „harten Brexit“ kommt.

Zur Pressemitteilung zum Thema Brexit-Support.

Erfahren Sie hier mehr über den Brexit-Support des Lagernetzwerks.