Gefahrstoff

Alternativer Text 1
Titeltext 1

(c) Lorem Ipsum dolor Beschreibung (Bildunterschrift)

Gefahrstoffe sind Stoffe oder Gemische, die gefährliche physikalischen Eigenschaften haben oder eine schädigende Wirkung auf Mensch und Umwelt haben können (siehe Gefahrenklasse). Ebenso zählt man auch die Stoffe dazu, denen man einen Grenzwert zuweist.

Stoffe, Gemische und weitere bestimmte Erzeugnisse, die in der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP) stehen und den angelegten Kriterien entsprechen, gehören zu den Gefahrstoffen. Entsprechen Stoffe oder Gemische nicht den Kriterien für die Einstufung gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP), ist darauf klar hinzuweisen.[1][2][3]

Alle Angaben in diesem Artikel beziehen sich auf das europäische Gefahrstoffrecht. Am 31. Dezember 2008 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union die Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP) verkündet. Diese Verordnung führte das weltweit gültige GHS (Global harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien) auf europäischer Ebene ein. Auf der Basis ihrer gefährlichen Eigenschaften werden Gefahrstoffe entsprechend eingestuft und gekennzeichnet.

YouTube

Gefahrstoffschulung

Wie Sie eine Mitarbeiterschulung zum Thema "Gefahrenstoffe", für Personen die im institutionellen Bereich tätig sind, gestalten können. Diese Beispiel-Schulung beinhaltet folgende Themen:

  1. Gefahrstoffkennzeichnung​
  2. Persönliche Schutzausrüstung​
  3. Erste-Hilfe-Maßnahmen​ - Sicherheitsregeln

Alle Einträge

Medien
Alternativer Text 2
Titeltext 2

(c) Lorem Ipsum dolor Beschreibung (Bildunterschrift) 2

Alternativer Text 2
Lorem Ipsum Titeltext 2

(c) Lorem Ipsum dolor Beschreibung 3

Einstufung und Kennzeichnung in die jeweiligen GHS-Piktogramme

Explosive Stoffe und Gemische Explosive Stoffe und Gemische sind Stoffe, die durch eine chemische Reaktion Gase aus Temperatur, Druck oder Geschwindigkeit ausbreiten und Zerstörungen herbeiführen. Ebenfalls zählt man die Pyrotechnischen Stoffe auch dazu obwohl sie kein Gas entwickeln.

Teilen