Kommissionierung

Die Kommissionierung und ihre Abläufe – mit LogCoop

Die Entnahme und Vorbereitung der Waren aus dem Lager ist eine sehr wichtige Aufgabe, um den weiteren Transport zum Kunden zu ermöglichen. Bei dieser Arbeit handelt es sich um die im Lager entscheidende Kommissionierung, um Waren schnell und sicher verschicken zu können. Doch wie genau sieht die Arbeit eines Kommissionierers aus und welche Methoden gibt es dabei konkret?

Was genau ist Kommissionierung und wie läuft sie ab?

Bei der Kommissionierung geht es um die Zusammenstellung gelagerter Waren anhand erteilter Aufträge. Dies kann sowohl im gewerblichen Rahmen als auch für private Bestellungen erfolgen. Dabei wird der Auftrag in elektronischer Form an den Kommissionierer übergeben, der so auf die Suche nach den entsprechenden Produkten gehen kann. Auch maschinell werden Arbeiten rund um die Kommissionierung teilweise bereits durchgeführt, um den Aufwand spürbar zu vereinfachen.
Vor allem für internationale Unternehmen ist es dabei entscheidend, ein eingespieltes Team aus erfahrenen Kommissionierern vor Ort zu haben. Dies ermöglicht eine Weiterleitung der jeweiligen Waren und trägt dazu bei, dass einer gelungenen Bereitstellung nichts im Weg steht. Je nach Art und Beschaffenheit der verschiedenen Waren bestimmt sich auch das Vorgehen zur Kommissionierung.

Diese Prozessschritte prägen eine gute Kommissionierung

Im ersten Schritt werden dem Kommissionierer alle nötigen Details zur Ware und ihrem Standort im Lager mitgeteilt. Die Waren wurden bereits in einem vorherigen Schritt an die jeweilige Position gebracht, um für eine geordnete Lagerstruktur zu sorgen. Anschließend wird der Kommissionierer von einem Gerät an die jeweilige Position geleitet, um die Artikel zu entnehmen, die Entnahme im System zu quittieren und den Versand anzuleiten. Bei größeren Produkten kommt es in diesem Fall auf technische Hilfen an, um beispielsweise auch Produktionsteile an Unternehmen zu verschicken.

Zwei Methoden im Bereich der Kommissionierung

Die erste Methode wird als Ware-zum-Mann Kommissionierung bezeichnet. In diesem Fall erhält der Kommissionierer im Lager die Waren direkt per Fließband und kann sie in vorgegebener Menge an den Zielort weiterleiten. Vorteilhaft ist bei dieser Methode, dass sich die Zeit zur Suche im Lager auf ein Minimum reduzieren lassen. Auch für den Arbeitsplatz selbst ist diese Form deutlich einfacher. Nachteile liegen hingegen in der mangelnden Flexibilität sowie an den hohen Investitionen vor Ort.
Eine zweite Methode ist die Mann-zur-Ware Kommissionierung. Vor allem bei vielen Waren wird diese Methode sehr häufig genutzt, um flexibel auf die jeweiligen Anforderungen zu reagieren. Die Nachteile bestehen vor allem für die Kommissionierer, die jedes Produkt mit digitalen Listen aus dem Lager heraussuchen müssen. Bei großen und dynamischen Lagern ist dies jedoch der beste Weg.

Praktische Vorteile der Kommissionierung im Lager

Die Vorteile einer reibungslosen Kommissionierung liegen auf der Hand. Umso besser sich die Waren in einem dynamischen Lager verwalten lassen, desto flexibler lässt sich auf neue Warenströme vor Ort reagieren. Auch für Unternehmen, die Transporte von Südostasien nach Europa durchführen, ist eine durchdachte Kommissionierung dabei eine echte Entlastung. So lässt sich auch ganz ohne die eigene Anwesenheit sicherstellen, dass die Produkte später am vereinbarten Standort ankommen.
Dank der bereits weit verbreiteten Digitalisierung im Bereich der Kommissionierung gelingt es, jeden Prozessschritt gut nachzuvollziehen und den Gütertransport auf diese Weise zu vereinfachen. Sowohl die Ankunft am Lager als auch die Entnahme und Weiterleitung durch den Kommissionierer kann an dieser Stelle digital erfasst werden. Dies macht die Logistik von jedem Standort aus sehr transparent.

Erfahren Sie mehr zur Kommissionierung aus großer Distanz!

Mit dem richtigen Team und einem flexiblen Lager wird die Kommissionierung nicht zum Problem. Dies gilt auch für Frachten von Südostasien nach Europa, bei denen sich der Warenstandort dank einer vollständig digitalen Erfassung zu jeder Zeit detailliert planen lässt. So wird es möglich, exakte Vorgaben an die Kommissionierer vor Ort zu übergeben und einen sicheren Transport anzuleiten. Je nach Art der Waren und Beschaffenheit des Lagers gibt es hierzu eine Vielzahl geeigneter Optionen.

Alle Einträge

Kontakt
LogCoop Logistikexperten Logistikkonzepte Transportlogistik

LogCoop - gemeinsam stark

Teilen